Grunge Stempel rot BERATUNG VOM FACHANWALT

Was ist eine Online-Scheidung?

Immmer wieder im Internet zu finden: Die Online-Scheidung. Gerne verbunden mit dem Hinweis auf vermeintlich gesparte Kosten.

Gibt es die Online-Scheidung?

Ein Formular auf einer Internetseite ausfüllen und alles ist erledigt? Geschieden wird nicht im Internet. Das macht das Amtsgericht und zwar nach persönlicher Anhörung der Eheleute. Das heißt, der Gang vor das Gericht bleibt Ihnen nicht erspart. Also wird es nichts mit der Scheidung über das Internet.

Ist das billiger?

Der Gesetzgeber legt die Gebühren für das Gericht und den Anwalt fest. Das Gericht bestimmt den Verfahrenswert, nach dem abgerechnet wird. Die Gebühren müssen gezahlt werden, auch wenn Sie ein langes Formular im Internet ausfüllen und damit dem Anwalt Arbeit abnehmen. Hier ein Beispiel zur Berechnung der Kosten.

Wie wäre es damit?

Rufen Sie an und vereinbaren Sie einen Termin. Ich nehme mir die Zeit, um alle Ihre Fragen zu beantworten, auch die, an die Sie nicht denken. Sie füllen kein Formular aus. Alles wird in Ruhe besprochen. Oft sind neben Scheidung noch andere Dinge zu klären. Ein Scheidungsantrag kann erhebliche Nachteile haben (Stichwort Unterhalt oder Krankenversicherung). Die Beratung ist mit den Kosten für die Scheidung abgegolten. Also kein Risiko für Sie.

Wollen Sie wissen, wie ein Scheidungsantrag aussieht?

Ähnliche Beiträge

zum Thema

Gemeinsame Elterliche Sorge und Vollmacht – Geht ...

Mehr erfahren

Wechselmodell: Wer bekommt ...

Mehr erfahren

Wechselmodell: Wer erhält das ...

Mehr erfahren